• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Archiv

Erfahrungsbericht Außerdienststellung der HFlaTr am 12.03.2012 in Todendorf...

E-Mail Drucken PDF

Es ist Mo. 12.03.2012, Tag des Appells. Gegen 10:15 Uhr verlegten wir im Einzelmarsch zur SB ALPHA. Wir sammelten uns am vorgegebenen Platz mit unzählbaren anderen Kameraden der vertretenen Verbände. Wie es so ist, trudelten noch weitere Bekannte Gesichter, wie z. Bsp.: Markus S. (letzter BtlFhr in Borken), ein. Gegen 10:35 Uhr wurden die Plätze eingenommen. Einmarsch der letzten verbleibenden Truppen. PzFlakLehrBtl 6 - LeFlaRakBttr 610 und LLFlaRakBttr 100.

 

Die Waffensysteme „OZELOT“ wurden ab 10:40 Uhr nochmals präsentiert. Um 10:55 Uhr Einmarsch der Ehrenformation. Punkt 11:00 Uhr, betrat der Kdr AusbZ HFlaTr und General HFlaTr, Oberst Klaus Kuhlen den Appellplatz an der Schießbahn ALPHA. Nach einem: „Gott zum Gruße“, erwiderten alle antretenden Verbände, ehemaligen und Reservisten, leider etwas schleppend aufgrund des mittlerweile eingetretenen Windes, den Gruß Richtung des Kdr AusbZ HFlaTr und Generals der HFlaTr.

Ablauf des Appells: Ansprache Kdr AusbZ HFlaTr und General HFlaTr, Ökumenische Fürbitten, Musikstück „Marsch - von Wilhelm Friedrich Graf von Redern“, Meldung an den Inspekteur des Heeres, Abschreiten der Front, Ansprache InspH, Musikstück „Präsentiermarsch des Leib-Kürassier-Regiments Großer Kurfürst“, Vortreten der  Truppenfahne, Entpflichtung des Generals HFlaTr, Einrollen Truppenfahne, Musikstück „Bleib bei mir, Herr“, Zurücktreten der Truppenfahne, Musikstück "Marinefliegermarsch", Ansprache Inspekteur der Luftwaffe, Vorstellung mit anschließendem Ausmarsch der 16 ehemaligen Truppenfahnen, Musikstück Schleswig-Holstein-Lied“, Nationalhymne, Abmeldung des Appells, Ausmarsch Ehrenformation, Ende des Appells.

Zitat des InspH: „Kameradinnen und Kameraden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heeresflugabwehrtruppe, der heutige Tag ist eine Wegmarke. Er markiert das Ende einer Ära, zugleich aber auch einen Neuanfang.“, sagte der Inspekteur des Heeres zu Beginn seiner Ansprache an die angetretene Formation.

Mit Wehmut und Tränen in den Augen, überflogen im letzten Zielflug, ein LEARJET in Begleitung von zwei PILATUS die Schießbahn ALPHA. Der Appell und die damit verbundene Außerdienststellung der Heeresflugabwehrtruppe sind um ca. 12:30 Uhr Geschichte. Im Anschluss an dem Appell, wurde ein Empfang geladener Gäste aller Verbände, Fahnenträger sowie Begleitoffiziere in der Sporthalle durchgeführt. Der ehemalige Kdr AusbZ HFlaTr und General HFlaTr, ließ noch einmal die Jahre der Flugabwehr Revue passieren. Der InspH „Generalleutnant Dipl.-Päd. Werner Freers“, dankte nochmals allen Kameraden, ehem., Reservisten und Freunden der HFlaTr für Ihre treu geleisteten Dienste.

Fazit: Mit einer durchweg gut Organisierten Veranstaltung des AusbZ HFlaTr, begleiteten hunderte Kameraden sowie ehemalige, Reservisten und Freunde, die Außerdienststellung unserer Truppengattung der „HEERESFLUGABWEHRTRUPPE“. Ich danke allen mitgereisten Kameraden des Panzerflugabwehrkanonen- / Panzerflugabwehrraketenbataillon7, die dieses Ereignis mit mir geteilt und ermöglicht haben.

 

Login

User Online

Wir haben 10 Gäste online

Statistik

Seitenaufrufe : 235119

Gelbe Schleife

SGT Button 150x150
http://solidaritaet-mit-soldaten.de/